Achtung, das geht jetzt ganz furchtbar schnell *lach*
Du brauchst Fimo…
…aus dem Fimo machst Du ein Herz zum Beispiel so
Dann brauchst Du Zpagetti-Garn; ich hab weisses genommen und es – ja lach ruhig – gefärbt
Zum Fimo pieksen braucht es Profi-Fimopiekser und Stricknadeln
Nun denn:
Herz durchbohren aua aua!
Nach dem ersten pieksen mit den speziellen Perlenstechnadeln fange ich an mit Stricknadeln nachzubohren.
Erst mit einer dünnen (2,0mm z.B.) und dann nach Bedarf dicker. Auf diese Weise verletzt Du das Herz so wenig wie möglich ;-D
Wenn Du fertig mit löchern bist: nach Vorschrift backen.
fimo-herz-am-hals_1
So pastellig das Rubin-Quarz vor dem backen ausschaut, so umwerfend knallintensivrot ist es danach 😀
Und dieses Herz – Achtung, jetzt Kunststück! – fädeln wir auf Zpagettigarn auf.
fimo--am-hals_2
Du fragst Dich jetzt warum Du Zpagettigarn nehmen sollst dafür, gell?
a) weil’s Spass macht
b) weil’s witzig ist das Zpagetti für etwas völlig anderes als gedacht zu verwenden
und das für mich massgebende:
c) so eng wie es hier aussieht an meiner Gurgel – so entspannt fühlt es sich an.
fimo-herz-am-hals_3
Das grosse Herz ist DER Blickfang wenn Du es wirklich an die Gurgel „klebst“ hihi. Mit normalem Fädelzeug fühle ich mich ständig als wollt‘ mich jemand erwürgen, mag ich wirklich nicht.
Mit Zpagetti ertrage ich das locker über Stunden, es fühlt sich nicht ungut an und engt nicht ein.
Tolles Zeuch das Zpagetti-Zeuch.
Ich mache auch keinen Verschluss dran oder so, nur ein Lätschli wie beim schuhebinden 😀
Ja ok ich bin eine simple Seele.
Aber ich hab ein grosses Herz wie Du sehen kannst .-D
Viel Spass beim herzlich sein,
wenn Du mehr Fimokrams sehen magst von mir, lade ich Dich herzlichst ein meine herzige Fimoanleitungskramseldingsdaschlumpfseite zu besuchen: Kreativ.Fimotic
Liebe Grüsse,
Eure Tumana

Print Friendly