Ich sage den Kerlchen ja immer „Hände hoch! – Engel“ *kicher*
Passend für an Geschenke, Geschenkanhänger, für an den Weihnachtsbaum oder auch ans Ohr oder um den Hals finde ich die Grösse, die sich aus einem Rippchen Fimo ergiebt.
Dieses schneide ich so wie auf dem Foto gezeigt in drei Teile:
Das ganz rechts gibt den Kopf, der muss nicht ganz so gross sein.
In der Mitte, das werden die stilisierten Flügel und der grösste Teil links wird zum Körper.

Und so forme ich die Stückchen dann auch.
Der unterste Teil, der Körper ist eine Kugel die ich birnenförmig auf einer Seite etwas spitz zulaufen lasse, der mittlere Teil, die Flügel laufen auf beiden Seiten möglichst spitz zu, mit einer Verdickung in der Mitte; der Kopf ist einfach eine Kugel.
In der Mitte, das werden die stilisierten Flügel und der grösste Teil links wird zum Körper.

Es darf aufgespiesst werden!
Ich backe Perlen in der Regel hängend damit es keine Dellen gibt.

Ich pappe die drei Teile gleich auf einen Piekser zusammen…

…weil so geht’s mit dem biegen der Flügel ganz einfach. Man erkennt auch sehr schnell, ob die Proportionen stimmen oder ob’s nach Wassermelonenkopf aussieht, dann einfach nochmal zusammenmantschen und neu anfangen. Ist ja Fimo, wir haben unendlich viele Versuche 😀

Nach Vorschrift backen und nach dem auskühlen die Piekser rausziehen.
Manchmal pappen die Teile zusammen, manchmal nicht. Ist völlig egal.

Wir fändeln das ganze eh auf. Ich nehme Draht, Faden geht aber natürlich auch.

Den Draht abzwacken…

…ob die Teile zusammenpappen oder nicht, das kann man nicht mehr erkennen wenn’s fertig aufgefädelt ist.

Wir sind bereits so gut wie fertig.
Für Ohr- und Baumschmuck nehme ich Ohrfedern.
Jupp, die eignen sich hervorragend für Christbaumschmuck 😀

Taschenbaumler, Geschenkanhänger (Tags und so), Halsschmuckis, etc. sehen ganz gut mit kleinen Karabinern o.ä. aus:

Viel Spass beim engeln und bengeln,
liebe Grüße,
Eure Tumana
Kreativ.fimotic.com

Print Friendly, PDF & Email