Sind sie nicht wunderbar, die Windräder?
Da bin ich wohl Kind geblieben – ich liebe diese Dinger!
Je bunter je besser 😀
Machen wir uns doch welche aus Fimo,
Du brauchst:

Das ist Fimo Effect Glitzer Violett.
Vi-o-lett, jawoll, mein Knipsknochen lacht mich jedesmal aus wenn ich die Farbe knipsen will, mag er nicht.
Aber es ist tatsächlich Violett.
Wenn Du Glitzerfimo benutzt, musst Du damit rechnen dass Du Deine Klingen und durchaus auch eine Fimo Clay Maschine – so Du eine verwendest – leicht beschädigen kannst; die Glitzerteilchen (bitte nicht verwechseln mit Metallic-Effect, da ist das NICHT so!) können echt fies sein.
Muss man sich einfach bewusst sein 😀
Die Klinge wird Scharten kriegen und die Fimo Clay Maschine wird’s zerkratzen.
Vielleicht.
Joa jetzt weisst Bescheid 😀
Hier also mein Fimo Effect Glitzer-Violett:
 fimo-windrad1
Plattmachen!
 fimo-windrad2
Ich lege PE-Folie aufs Fimo zum ausstechen weil dann nichts am Ausstecherchen festpappt.
fimo-windrad3
Müssen ja nicht alle gleich gross sei 😀
 fimo-windrad4
Um das Windrad „falten“ bezw. modellieren zu können, müssen wir die Quadrate einschneiden.
Wie auf dem Foto: von jeder Ecke Richtung Mitte aber nicht bis ganz zur Mitte:
fimo-windrad5
Jetzt biegen wir die erste Ecke zur Mitte. Aufpassen dass der Bogen bestehen bleibt, also nicht draufhauen 😀
fimo-windrad6
Ecke für Ecke zur Mitte biegen und dort ganz vorsichtig etwas anmodellieren.
fimo-windrad7
Das geht natürlich auch zweifarbig – und sieht super aus!
Zu meinem Violett nehme ich Fimo Effect Metallic Gold, kurble die Farben durch die Pastamaschine und lege die Platten aufeinander.
fimo-windrad8
Die Windräder gelingen auch wenn sie nicht sooo dick sind, also kurble ich die zweifarbige Platte durch die Pastamaschine bis mir der Durchmesser gefällt.
Dann halbiere ich die Platte:
fimo-windrad9
Die eine Hälfte drehe ich um:
fimo-windrad10
Quadrate ausstechen:
fimo-windrad11
Ganz wichtig ist mein Fetzchen Backpapier das jetzt unter dem Fimo ist, das hilft mir das Windrad unangedätscht in den Backofen zu schubsen.
Dann wieder das Quadrat…
fimo-windrad12
…einschneiden:
fimo-windrad13
Das erste Eckchen in die Mitte biegen und leicht anmodellieren. Ich mache das mit einer Stricknadel 😀
fimo-windrad14
Die nächste Ecke in die Mitte legen und anmodellieren:
fimo-windrad15
Die dritte Ecke in der Mitte anmodellieren und…
fimo-windrad16
…die letzte Ecke zur Mitte führen und anmodellieren:
fimo-windrad17
Mit dem Piekser mache ich ein Löchlein. Ich fasse das Windrad nicht mehr an, es bleibt auf seinem Fezchen Backpapier; so ist es mir auch egal wenn das Löchlein nicht durch und durch geht; angepiekst ist es sehr einfach nach dem backen mit einem Handbohrer durchzubohren.
fimo-windrad18
Den Piekser nehme ich natürlich wieder raus 😀
Das Windrad kann jetzt in den Backofen; nach Vorschrift backen und auskühlen lassen.
fimo-windrad20
Natürlich war das eine Windrad nicht allein im Backofen, Windräder sind nicht in Einzelhaltung zu halten; sollte man das dennoch tun, kann es gut sein dass der Windradschutz vor der Tür steht und schimpft.
fimo-windrad19
So simpel ist das.
Schön, gell,ich mag Windräder wirklich sehr gern!
Und Du?
Hab viel Spass beim werkeln und bunt machen!
Liebe Grüsse,
Eure Tumana
Kreativ.Fimotic

Print Friendly, PDF & Email